Die Augen kann man schließen, die Ohren nicht. Das Gehör steht auch im Schlaf auf Empfang.

Der Hörvorgang
Schallwellen werden von der Hörmuschel wie ein Trichter aufgefangen und dringen durch den Gehörgang zum Trommelfell vor. Die dort entstehenden Schwingungen werden an die drei Gehörknöchelchen des Mittelohres weitergeleitet und durch diese verstärkt an die Hörschnecke als mechanische Impulse weitergegeben. Die Hörschnecke des Innenohres wandelt mit Ihren feinen Sinneshärchen die mechanischen in elektrische Impulse in den Hörnerv um. Erst im Gehirn werden aus den Impulsen Gespräche, Musik, Glocken oder Lärm.

Schauen Sie sich den Film an, um mehr über den Vorgang des Hörens zu Verstehen

Aufbau des Ohres

Die Schallleitungs-Schwerhörigkeit

 

Ist eine funktionale Störung im Außen- oder Mittelohr, die chirurgisch oder medizinisch behandelt werden kann oder in Einzelfällen durch Hörsysteme ausgeglichen wird.

 

Die Innenohr-Schwerhörgkeit

 

Betrifft entweder das Innenohr, den Hörnerv oder auch beide. Die Schallwellen werden zwar einwandfrei in Innohr geleitet, können aber nicht ausreichend weiter verarbeitet werden. Hier empfiehlt sich eine Unterstützung durch moderne Hörsysteme.

Aufbau des Ohres
Außen-u. Mittelohr
Innenohr
Besser Hören - Rund ums Ohr
Öffnungszeiten:
MO.- Fr. 9.00 - 18.00
Sa. gerne nach Vereinbarung
ÜBER UNS
Inh. Tobias Denecke

Herzog-Wilhelm-Str.45

38667 Bad Harzburg

Tel.: 05322-9505581

SOZIALE NETZWERKE
  • Facebook
  • Instagram